Fußball Bundesliga 2017/18: Hier gibt es die Spiele günstig zu sehen


Der Weltmeister ist Confed-Cup-Sieger, und nach kurzer fußballfreier Zeit geht es auch schon wieder los. Am 18. August beginnt die Fußball-Bundesliga, im Auftaktmatch tritt der Titelverteidiger FC Bayern München gegen Bayer 04 Leverkusen an. Wie gewohnt findet die erste Partie am Freitag statt – und wird im ZDF übertragen. Eines aber ändert sich: Erstmals gibt es die Fußballspiele der Bundesliga Saison 2017/18 nicht mehr komplett bei Sky für 19,99 Euro im Monat live zu sehen. Neben Eurosport mischt DAZN als „Netflix für Sport“ mit. Doch für Fußballfans hat das auch einige Nachteile – wer alle Spiele sehen will, braucht zwei Abos.

UpdateUPDATE Update
17.08.2017
Amazon bietet Prime-Kunden neben der bereits erwähnten Bundesliga-Übertragung im Web-Radio jetzt auch den Eurosport Player als eigenen Channel im Amazon Videostreamingdienst für monatlich 4,99 Euro an.

Eine Übersicht über das Chaos der TV-Übertragungsrechte

Jahr für Jahr war eigentlich alles ganz einfach. Die Bundesligaspiele liefen in der Live-Übertragung auf Premiere bzw. dann auf Sky. Zur Saison 2017/18 müssen sich Fußballfans erstmals umstellen. Alle Spiele gibt es nicht mehr auf einem Kanal zu sehen, wie u.a. der SPIEGEL in einem Artikel berichtet.

Sky
Sky zeigt nur noch 266 von insgesamt 306 Partien der ersten Liga. Dazu gibt es wie immer die Vorbereitungen und Nachbesprechungen der Spiele mit den Höhepunkten, Zusammenfassungen und Interviews.

Nicht mehr zeigen darf Sky die Relegationsspiele, Freitags gibt es nur noch die Matchs aus der 2. Liga. Exklusiv gibt es hier dafür die Montagsspiele aus der 2. Bundesliga. Sky darf dafür im Free-TV zeitversetzt über Highlights im Free-TV zeigen. Auf dem kostenlosen Sender Sky Sport News HD gibt es dann die entsprechenden Spielszenen. Mehr Infos zu Sky gibt es weiter unten.

Matthias Sammer hat gut lachen – TV-Rechte für Bundesliga-Übertragungen hat jetzt auch Eurosport

Eurosport
Die 40 Spiele, die bei Sky von nun an fehlen, gibt es jetzt bei Eurosport zu sehen. Das sind die 30 Freitagsspiele und zehn Partien zu den neuen Anstoßzeiten (jeweils fünf Spiele Sonntags um 13:30 Uhr und Montags um 20:30 Uhr) beim Sportsender online. Außerdem dabei sind vier Relegationsspiele der Teams aus der 1., 2. und 3. Liga und der Supercup zwischen Bayern München und Borussia Dortmund.

Die Besonderheit bei Eurosport: Alle Spiele laufen nur im Internet via „Eurosport Player“. Der kostet im Jahresabo zunächst 29,99 Euro, einen Tagespass gibt es für 9,99 Euro.

ARD/ZDF
Statt ARD zeigt nun das ZDF das Eröffnungsspiel und den Auftakt in die Rückrunde. Im Zweiten gibt es außerdem die Relegationsspiele zwischen zweiter und dritter Bundesliga zu sehen, den Supercup zwischen Bayern und Dortmund und eine Partie des 17. Spieltags der Ersten Liga.

Natürlich gibt es wie immer in der ARD-Sportschau und im ZDF-Sportstudio am Samstag die Highlights aus der Bundesliga.

DAZN
Der Streamingdienst DAZN (sprich: Da Zone), der sich gerne als „Netflix für Sport“ gibt, zeigt statt ZDF gemeinsam mit Sky ab 2018 die Champions League und Bundesliga Spielzusammenfassungen im Internet. 40 Minuten nach dem Schlusspfiff sollen die Berichte online zu sehen sein. Außerdem gibt es Übertragungen von Spielen aus der englischen Premier League, der spanischen Primera División und anderer europöischer Fußball-Ligen, daneben Football-Spiele aus der NBA und Basketball-Spiele der NBA und vieles mehr. Laut DAZN sollen es mehr als 8.000 Live-Übertragungen im Jahr sein.
Die Kosten: 9,99 Euro pro Monat. Einen Probemonat gibt es gratis.

Sonstiges
Bei RTL Nitro im Free-TV laufen montags zwischen 22:15 und 24 Uhr die Höhepunkte der Spiele der ersten beiden Bundesligen.
Im Free-TV zeigt RTL auf seinem Ableger-Sender immer montags zwischen 22.15 Uhr und Mitternacht die Highlights aller Partien zur ersten und zweiten Bundesliga. Bei Sport1 gibt es Zusammenfassung der Bundesliga am Sonntag um 15 Uhr. Auch Amazon macht zur neuen Saison mit, allerdings nur per Audioübertragung. Das US-Unternehmen überträgt in seinem Webradio 615 Spiele der Bundesliga.
Update 17.08.17
Prime-Kunden können für 4,99 Euro im Monat die Bundesliga-Spiele, die im Eurosport Player laufen, als Channel dazubuchen.Eine Mindestvertragslaufzeit gibt es nicht und der Channel kann monatlich gekündigt werden. Außerdem kann man den Eurosport Player eine Woche lang kostenlos testen.
Zur Fußballübertragung bei Amazon gelangen Sie jetzt hier.

Anzeige
iFunded Immobilien Crowdfunding

Meine Erfahrungen mit Sky Fußball

Zwei Jahre war ich Premiere-Abonnent, hatte das Fußball Bundesliga Paket und das Sport Paket (inkl. DFB-Pokal, Champions League, Formel 1 u.a.) für 19,95 Euro/Monat abonniert – und konnte so nur jedes erdenkliche Fußballspiel anschauen. Doch aus Premiere wurde Sky – und für mich wurde der Preis zum Fußball anschauen teurer.

Zuletzt zahlte ich für das gleiche Paket 39,99 Euro. Wie ich fand eindeutig zu teuer, also kündigte ich mein Sky Fußball Abo am Ende der Vertragslaufzeit. Damit ist mein Signal ab 1. August abgeschaltet. Dass Sky kein ausschließliches Fußball Paket mehr anbietet, enttäuscht mich schon. Deswegen lehnte ich auch schon zwei Sky-Angebote zur Vertrgasverlängerung ab, die nach der Abo-Kündigung zu mir ins Haus flatterten.

Bisher kann man das Sky Starter Paket für 16,99 Euro buchen, dazu kann man separat alle deutschen Fußballspiele (Bundesliga) und/oder die internationalen Fußballspiele und Pokalspiele (DFB-Pokal Premier League, Champions League und Europa League + Formel 1, Tennis u.a.) hinzubuchen. Alle Spiele stehen hier live, im Einzelabruf und in der Konferenzschaltung bereit. Das Starter Paket plus Bundesliga Paket kostet 19,99 Euro. Und um das gesamte Sky Fußball Angebot nutzen zu können, müsste ich sogar nochmal zusätzlich 10 Euro bezahlen, damit bin ich also bei 29,99 Euro inkl. der für mich weitgehend unnötigen Sky Starter Sender.*


Endlich wieder Fußball – aber nicht mit allen Spielen auf Sky

Bundesliga on demand: Das Sky Ticket

Inzwischen muss man nicht mehr unbedingt ein Monatsabo abschließen, um Bundesliga-Spiele live sehen zu können. Sky bietet inzwischen ein sogenanntes Sky Ticket an, mit dem man ohne festes Abo an bestimmten Tagen wie gewohnt einzelne Partie verfolgen, zwischen mehreren hin und her schalten oder die Konferenzschaltung ansehen kann. Flexibilität hat jedoch ihren Preis: Das Tagesticket kostet 10 Euro, ein Wochenticket 15 Euro.

Aktuell gibt es für 15 Euro im Monat ein Supersport Ticket, mit dem man „Wimbledon, Fußball Bundesliga Saison 2017/18, UEFA Champions League, DFB-Pokal, Golf, Handball, Beach Volleyball“ unbegrenzt schauen. Hier handelt es sich aber wieder um ein (monatlich kündbares) Abo, das ab September 29,99 Euro kostet.

Über Kabel oder Satellit läuft das Sky Ticket allerdings nicht, es funktioniert ausschließlich online. Dazu braucht man keinen Sky-Receiver, sondern ein mit dem Internet verbundenes Gerät – z.B. ein Smart TV, PC, Tablet, die Sky TV Box oder auch nur das Smartphone. Die Bildqualität hängt entsprechend vom Internetanschluss ab. Um das Sky Ticket ruckelfrei nutzen zu können, braucht man mindestens 1 Megabit pro Sekunde.

Die Online-Tickets kann man sich jetzt hier holen.

Alternativen zu Sky Bundesliga

Wer nach einer Alternative zu Sky und Eurosport sucht, muss lange suchen … und wird am Ende wohl doch nicht fündig werden können. Aktuell stellt sich die Situation wie folgt da:

  • Seit dem Aus von LIGA total! der Telekom ist Sky und Eurosport die einzige Möglichkeit, alle Fußball-Spiele der der ersten beiden Ligen legal und live in voller Länge zu schauen.
  • Wir nicht bis zur Sportschau warten will, kann sich auch Spiele im Internetradio anhören. Hier hat zur neuen Saison 2017/18 Amazon die entsprechende Rechte und bietet Prime Radio als Teil von Prime Music an. Natürlich ohne Bild. Zum Webradio geht es hier entlang.
  • Oft bieten Seiten der Vereine zumindest die Höhepunkte der Spiele auf ihren eigenen Seiten als Video an. Allerdings erst nach dem Abpfiff.
  • Keine gute Alternative zu Sky und Europort sind illegale Online-Streams. Die sind aus rechtlicher Sicht zumindest bedenklich, außerdem gibt es meist keine gute Qualität, Werbeeinblendungen und sonstige Risiken wie die Möglichkeit eines Befalls von Schadsoftware.

Mein Fazit für Sky: Genau hinschauen, sonst wird es teuer!

Beim neuen Sky Bundesliga Angebot sollte man genau hinschauen: Der wirklich günstige Preis von 19,99 Euro pro Monat gilt nur für die ersten 12 Monate. Ab dann zahlt man monatlich 37,49 Euro – und kann sich ab dieser Saison nicht mal alle Bundesliga-Spiele anschauen. Genau hinschauen, damit man nicht in die Kostenfalle tappt oder das falsche Programm für einen wählt und gar nicht die Spiele bekommt, die man sehen will!

Das Sky Bundesliga Angebot mit dem günstigen Einstiegspreis können Sie jetzt hier bestellen.

Mein TIPP: Sky kann man auch bequem beim Vodafone TV Paket und bei EntertainTV der Telekom bequem dazubuchen.

*Die Werbung verspricht: „Mit Serien, Dokumentationen, Science-Fiction, Krimis, Lifestyle, Kinderprogrammen, Musik und Romantik.“

Dazu passend:

Schreibe einen Kommentar

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht. Benötigte Felder sind markiert. *