Online-Service: Hammerdeal.de


Alexander hat Glück gehabt: Im November 2008 ersteigerte der 19 jährige Leipziger einen nagelneuen Porsche (kein Spielzeug, das ECHTE Auto) im Wert von knapp 50.000 Euro für 157,90 Euro. Mediale Aufmerksamkeit gabs gleich gratis dazu. Kein Wunder bei dem Preis.

Um das Auktionshaus braucht man sich trotz des Preises keine Sorgen machen: Hammerdeal.de, das etwas andere Auktionshaus, das mit Niedrig-Auktionen von sich reden macht, verdient prächtig. Und hat schon wieder einen Porsche im Angebot. Auch ich steiger mit – aber nur mit den Gutschein-Codes, die ich erhalten habe. Warum? Meine Erfahrungen mit Hammerdeal.de.

Der Suchtfaktor ist vorprogrammiert bei Hammerdeal.de. Wenn man auf der Internetseite des im Februar 2008 gestarteten Auktionshauses die ganzen fröhlichen Gewinner sieht, die für 21,98 Euro einen Fiat Sport ersteigern oder einen VW Scirocco für 4,66 Euro, sieht alles gaaanz einfach aus. Schließlich kann jeder gewinnen. Schließlich ist das Prinzip ganz einfach. Und vielleicht hat man ja mal Glück.

Ich habe ein paar Mal mitgesteigert – bisher ohne Erfolg. Mitsteigern heißt bei Hammerdeal.de: Gebote auf die zu versteigernden (grundsätzlich neuen) Produkte abgeben und hoffen, dass das eigene Gebot dasjenige ist, das am Ende der Auktion das niedrigste ist, das von keinem anderen Mitsteigerer auch gewählt wurde. Denn dann gehört mir das Produkt. Eigentlich ganz einfach. Und jedes Gebot kostet auch nur 0,50 Euro (damit verdient Hammerdeal.de nämlich sein Geld …).

hammerdeal_pech
Pech gehabt: Nach Gebotsabgabe erfährt man sofort, ob man derzeit der Glückliche mit dem niedrigsten Einzelgebot ist. Meistens kommt dann diese rote Meldung.

Aber wie gesagt: Man sollte aufpassen, dass man nicht süchtig wird und sich verleiten lässt, hier wirklich viel Geld zu verzocken. Schließlich gibt es angeblich spezielle „Strategien“, die einen „ganz einfach“ zum glücklichen Gewinner machen. Das lese ich zu mindest in den meisten „Erfahrungsberichten“ der Gewinner, die auf Hammerdeal.de zu Wort kommen. Ich persönlich glaube nicht, dass es spezielle Strategien gibt – man muss einfach Glück haben.

Ich persönlich nehme bei Hammerdeal.de nur noch an Auktionen teil, wenn ich einen Aktions-Code erhalte, durch den ich Frei-Gebote erhalte (siehe unten). Die Einzahlung von Geld aufs Hammerdeal.de Konto ist zwar ganz einfach (Giropay, Paypal, Kreditkarte) und klappt auch wunderbar, aber Hammerdeal.de ist eine teure „Lotterie“. Und ich kaufe mir lieber etwas Schönes, Kleineres als dass ich hier mein Geld verzocke.

Übrigens sind nicht alle von Hammerdeal.de überzeugt, wie man in diesen Kommentaren lesen kann. Inwieweit die Anschuldigungen („Ich habe meinen Preis nicht erhalten“) aber zutreffen, kann ich nicht nachvollziehen.

Wie sind Ihre Erfahrungen mit Hammerdeal.de? Wie sieht Ihr Erfahrungsbericht aus? Ich freue mich über Ihre Kommentare und Testberichte zu Hammerdeal.de.

Weitere (meist sehr positive) Blogartikel zu Hammerdeal.de finden Sie z.B. hier:
Meinlebensstil.de (sehr lesenswert).

Update 15.02.2009
Interessant: Inzwischen warnen Verbraucherschützer vor Hammerdeal.de und Co. wegen deren Glücksspielcharakter. Neu sind die Vorwürfe zwar nicht, der Artikel dazu bei Teltarif.de bietet aber interessante Informationen und Alternativen zu Hammerdeal.de.

Dazu passend:

Schreibe einen Kommentar

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht. Benötigte Felder sind markiert. *

33 Kommentare zu “Online-Service: Hammerdeal.de

  • Hi! Ich kann die Negativaussagen bezüglich Hammerdeal nur bestätigen. Ich warte bereits über 40 Tage auf meine ersteigerten Artikel. Und jetzt kommt der wirkliche HAMMER: Nach mehreren Anfragen habe ich heute endlich eine Antwort bekommen, in der es hieß dass es mind. noch weitere 3 Wochen dauert bis ich meine Artikel angeblich erhalten. Lächerlich.

    Antworten
  • Hi!
    Also ich muss Samuella recht geben bin jetzt seit ein Jahr bei betsmart und habe mit ein wenig Glück einen 42 Zoll LCD Fernseher gewonnen, musste garnet viel mitmachen, hätte ich selber nicht erwartet, find ich Super gut die Leute.
    Der Fernseher stand dann auch gleich nach 3 wochen bei mir zuhause, ist okay die Zeit.

    Die Seite ist total einfach aufgebaut und super übersicht, ich kanns nur weiter empfehlen, was die anderen Seiten betrifft kann ich nix sagen, aber betsmart ist einfach super

    weiter so.

    Antworten
  • Ich finde das Konzept Niedrigst-Gebot-Auktionen ziemlich gut, aber nicht Hammerderdeal. Bei Hammderdeal siehst man am Ende der Auktion nur eine Tabellarische Aufstellung aller Gebote, aber nicht welcher User welches Gebot abgegeben hat. Bei Hammerdeal können die Gewinner keine Bewertung schreiben, wahrscheinlich weil die meisten Ihr Produkt gar nicht oder erst nach Wochen erhalten. Bei BEtsmart schreibt jeder Gewinner eine Bewertung! Und ein weiteres Problem bei Hammderdeal ist, dass man nie seine Chance einschätzen kann, da man nie weiß wie viele Gebote abgegeben wurden. Bei Betsmart hingegen ist jede Auktion begrenzt und wenn die Anzahl an Geboten eingegangen ist, ist die Auktion beendet. Also ich habe schon bei beiden Portalen mitgespielt und für mich ist klar, wo ich in Zukunft weiterspielen werden.
    Bye

    Antworten
  • @ Mathias

    Mit Nachdenken wärst du selbst drauf gekommen und hättest nicht den Service von hammerdeal belästigen müssen. Deine 4,03 waren das niedrigste Gebot, irgendwann danach hat jemand 2,10 geboten, also wurde das zum niedrigsten Gebot. Oder ist bei dir 4,03 weniger als 2,10? Man man man

    Antworten
  • Ich habe am 31.3.2010 bei Hammerdeal das niedrigste Gebot auf den Porsche Boxter gehabt!26cent!Um mich abzusichern habe ich gleich im Anschluss von den 26cent runter bis zu 1cent geboten,alles negativ!Als ich Abends nochmal reingeschaut habe war mein Gebot mit 26cent immer noch das niedrigste.Wie auch sonst!Am nächsten Tag war mein niedrigstes Gebot von 26cent aus der Liste meiner Gebote gelöscht!!!!????
    Nachfrage bei Hammerdeal mit der bescheidenen Antwort:ich solle meinen Browser öfter aktualisieren,manche Gebote wären schon nicht mehr die niedrigsten wenn man die Bestätigung erhält!Fazit:Wenn mein Guthaben weg ist war`s das!!

    Antworten
  • Wisst ihr eine Seite, wo man neue Codes für Hammerdeal herbekommt? WINNER habe ich schon versucht. Gibt es mehr Neue?
    Danke

    Antworten
  • Bleibt lieber da weg – selbst wenn ihr mit hohem Einsatz gewinnen solltet, hammerdeal liefert monatelang nicht und hält es auch nicht für nötig, sich zu melden! Ob überhaupt mal was kommt… ich glaub nicht mehr dran. Glückspilze gibt es nicht so viele, also warum solltet gerade ihr einer sein? 😉

    Antworten
  • @ undertaker, Steffen, Duselette

    Mir ist auch schon aufgefallen, dass immer wieder dieselben Namen als Auktionsgewinner auftauchen. Daraus gleich zu schließen, dass es bei Hammerdeal.de nicht mit rechten Dingen zugeht, scheint mir aber nicht gerechtfertigt. Warum sollte Hammerdeal.de immer dieselben Namen als Auktionsgewinner „wählen“ und sich dadurch bewusst leicht den Vorwurf des Betrugs zuziehen? Ich kann mir schon vorstellen, dass es ein paar „Oberexperten“ (Duselette) gibt, die viel Zeit und Geld für Hammerdeal.de aufwenden und – ob mit System oder nicht – deshalb öfter gewinnen als andere.

    Antworten
  • Schaut euch doch mal die „beendeten Auktionen“ http://www.hammerdeal.de/auction/ended an und merkt euch nur mal einen Namen… der taucht garantiert mehrfach auf, egal ob Jyri-Pekka Lehti, Dennis Sauer, Anke Klinkmüller (die übrigens nicht mal einen Telefonbucheintrag in Mittenwalde besitzt, wahrscheinlich hat sie sich ob ihrer Popularität als Bietexpertin aus dem telefonbuch nehmen lassen), Joakim Ekberg usw. usf.

    Entweder sind diese Leute die absoluten Oberexperten oder aber existieren nur in den Datenbanken, wenn die Auktionen mal wieder keinen Gewinn einbringen… Für mich ist das alles sehr fragwürdig! Schade dass die ganzen Auktionshäuser mit diesen fragwürdigen Prinzipien wie Pilze aus dem Boden schießen.

    Ich mein mittlerweile warnen selbst die Bundesverbraucherzentrale vor solchen Auktionen:
    http://www.vz-nrw.de/UNIQ126691771120312/link671931A.html

    Antworten
  • Ich würde nicht bei Hammerdeal mitmachen. Aus meiner Sicht ist der einzige Gewinner Hammerdeal.

    Antworten
  • Ist schon komisch das bei vielen Niedrigstgebot Auktionen bei der es ein Auto gibt ein gewisser Dennis Sauer den Zuschlag erhält. Er müsste mittlerweile einen ziemlich großen Fuhrpark besitzen, bei soviel Auktiongewinnen.

    Antworten
  • entweder man hat das geld für die dinge die man haben möchte oder nicht. bevor ich mein geld in solch kram setze…spare ich es lieber..
    und mal so nebenbei…was ist denn schon ein porsche für 50.000. Ein Gutverdienender und sparsamer Mensch, so wie ich einer bin, kann sich soetwas auch so leisten.

    Antworten
  • Hallo

    Ich habe gestern bei Hammerdeal mitgemacht. Bei der Versteigerung von 500 Euro zum mitbieten. Am Anfang hatte ich ein grünes Häkchen bei 2,00 Euro, also war ich der Alleinbietende dieses Betrages. Soweit so gut, so 2 Stunden vor Ablauf der Aktion nicht mehr, also habe ich wieder geboten und siehe da bei 4,03 Euro hatte ich wieder ein grünes Häkchen. nach Ablauf der Aktion wollte ich wissen ob oder nicht ich der Gewinner bin und siehe da, für 2,10 Euro sind die 500 Euro zum bieten weg gegangen. Mal sehen was Hammerdeal darauf antwortet. Ich fühle mich über den Tisch gezogen und um mein Geld betrogen.

    Mathias

    Antworten
  • Ich habe zwar mit diesem Bietvormat nicht viel im Sinn, aber da ja einige ein Problem mit der Bietintensität einiger Gewinner bei hammerdeal haben, fällt mir dazu nur ein – bei ebay interessiert es keinen, wenn einer dutzende Auktionen gewinnt, wenn man aber bei einem Anbieter von Niedrigpreisauktion öfter auftaucht, ist man fast ein Buhmann. Fakt ist doch, wer hier mitmacht muss sich dem Risiko bewusst sein und wenn mann gegen jemanden verliert, war man einfach nicht gut genug. Dies liegt aber an einem selbst und nicht an dem Auktionsgewinner!

    PS: mit 50 Euro kommt man sicher nicht weit und außerdem machen die sicher ihr Geld nicht mit „Laufkundschaft“ und 50 Euro, sondern mit den „Stammkunden“ und Einsätzen, die sich am besten gegenseitig hochziehen.

    Viel Erfolg, denjenigen die sich auf dieses Spiel einlassen!

    Antworten
  • Detlef ist der Meinung hammerdeal hat mit Technik oder System nichts zu tun, zeigt aber gleichzeitig ein System (ersteigern von Geboten) auf. Jedoch sind 6000 Freigebote zwar mathematisch richtig, aber Michael Frie.. hat sicher auch einen gewissen Einsatz und mit den ersteigerten Geboten kann er wieder Gebote ersteigern. Da gehen also auf jeden Fall auch eine Reihe von Geboten fürs ersteigern weg. Wenn man sich die 500 Euro zum bieten-Auktionen anschaut kann eigentlich nicht viel hängen bleiben?! Wenn man da mal eine Auktion verliert, muss man einige wieder gewinnen, um wieder auf +/- 0 zu sein. Man sieht ja immer nur einen Gewinner, aber nicht wieviele Verlierer es bei jeder Auktion gibt. Eigentlich unklar, dass hammerdeal funktioniert. Als Schlusswort kann ich nur sagen: Gier frisst Hirn!

    Antworten
  • Bei Hammerdeal ist es wie im wahren Leben.Wer Geld hat bekommt noch etwas dazu. Am Anfang ist es vielleicht noch Glück.Wer aber wie ein gewisser Michael Frie.. innerhalb von wenigen Monaten 3000 Euro zum Bieten ersteigert oder gekauft hat ( das heißt- 6000 Freigebote )für den ist es doch ein leichtes mitzusteigern wo es sich lohnt.Da hat es mit Technik oder Systhem nicht viel zu tun.Die Sachpreise kann ich gar nicht alle aufzählen.Ich hoffe er und noch 3-4 andere machen mal ne Pause, damit ich mit meinen 50 Euro auch mal etwas ersteigere. Ein wenig Neid ist schon dabei. Wenn das bloß so weiter geht bei Hammerdeal dann wird es für sogenannte Normalbieter schnell uninteressant. Lg Detlef

    Antworten
  • Bald 100.000 registrierte Nutzer – hammerdeal.de gibt einen aus: 1.000 Freigebote!

    In den nächsten Tagen erwartet hammerdeal.de sein 100.000tes Mitglied. Und das wird angemessen begrüßt! Das 100.000te neue Mitglied, erhält 1.000 Freigebote. Wurde das 100.000te Mitglied durch ein bereits registriertes Mitglied mittels der „Werben Sie einen Freund“-Funktion geworben, erhält auch das bereits registrierte Mitglied 1.000 Freigebote. Wer nur knapp vorbeischrammt, wird auch nicht leer ausgehen. Die neuen Mitglieder 99.995-99.999 und 100.001-100.005 begrüßt hammerdeal.de mit je 100 Freigeboten.

    Antworten
  • hallo
    hab gestern von der seite hammerdeal erfahren und mich mal just for fun angemeldet und paar mal mitgeboten und mir die beendeten auktionen angeguckt.
    mir ist aufgefallen das oft (sehr oft ) immer die selben personen gewinnen.
    da frag ich mich echt mal was will ein pieter gie….. mit 3 x playsation 3
    2 x plasmas
    usw.
    naja wer das nötige kleingeld hat kann sein glück ruhig versuchen

    Antworten
  • Hi Kunibert,

    ja es sollte mal ein neues Handy werden, wollte mal wieder testen ob es klappt…
    Ich hatte nach dem großen Erfolg aufgehört weil die Seite zu bekannt geworden ist und es viele Mitbieter gab, und aus diesem Grund man mehr Geld einsetzen muss um zu gewinnen.

    Grüße, Alex

    Antworten
  • Hallo Alex,

    mal wieder aktiv im ersteigern!? Warum hast du so lange ausgesetzt?

    Grüße kunibert

    Antworten
  • @Markus

    So und jetzt noch zu dem Alexander B. Name von der Redaktion auf Wunsch des Autors gelöscht, ich denke schon, dass es ihn gibt, da diese besagte Person gerade diesen Text schreibt.

    Wünsche euch allen viel Glück auf hammerdeal.de

    Antworten
  • Gute Erklärung durch Herrn Hofer der RBC Gmbh. Ich habe auch schon bei Hammerdeal Glück gehabt. Es ist auch alles angekommen, wenns mal etwas länger dauerte, kam eine Entschuldigung, ein neuer Lieferzeitpunkt und Gratisgebote von der Kundenbeteuung. Nun noch eine Anmerkung zur Gewinnchance: Wer nur ein Kreutz auf seinem Lottoschein macht, kann lange auf einen Sechser warten !

    Antworten
  • Ich schreibe im Namen der RBC GmbH, die hammerdeal.de betreibt und möchte mich bei allen Kunden entschuldigen, die lange auf die Lieferung ihres ersteigerten Produktes warten mussten. Ersteigerte Auktionsgegenstände werden üblicherweise innerhalb von einer Woche bis maximal vier Wochen nach Zahlungseingang geliefert. Der Versand der Waren direkt an die Bieter, die den Zuschlag erhalten haben, wird zentral durch unseren englischen Kooperationspartner Bidster UK Ltd. aus dessen Niederlassung in Schweden gesteuert.

    Nun zur Frage nach dem Glücksspiel-Charakter von Niedrigstpreis-Auktionen: Glücksspiele sind Spiele, bei denen für den Erwerb einer Gewinnchance ein Entgelt verlangt wird und bei denen Gewinn und Verlust ausschließlich oder vorwiegend vom Zufall abhängen. Auf hammerdeal.de werden dagegen Niedrigstgebot-Auktionen angeboten, die nicht durch Zufallselemente geprägt sind. Jeder Bieter hat die Möglichkeit, den Ausgang der Auktion zu beeinflussen. Während der gesamten Auktionslaufzeit hat jeder Bieter Einblick in seinen Gebotsstand und kann durch das geschickte Platzieren weiterer Gebote das niedrigste alleinstehende Gebote ausfindig machen. Hierzu bedarf es einer Bietstrategie, die eine Mischung aus Bewertungsgeschick, Einschätzungsvermögen und Ausdauer erfordert. Der Erfolg der Bietstrategie(n) von Bietern, die wiederholt den Zuschlag für Produkte erhalten haben, gibt dem Argument der Beeinflussbarkeit von Niedrigstpreis-Auktionen durchaus Recht. Die Maßgeblichkeit der Bietstrategie für den Auktionserfolg hat übrigens auch schon die zuständige britische Regulierungsbehörde, das Office of Communications in 2006 anerkannt.

    Ein erfolgreicher Bieter zahlt den Kaufpreis, die Gebotsgebühren nebst Versandkosten und freut sich über einen unschlagbaren Gesamtpreis für das Produkt. Unterliegt man in der Auktion, und das ist die Kehrseite der Medaille, verliert man alle für seine Gebote investierten Gebühren.

    Ich hoffe, diese Informationen helfen allen Interessierten ein wenig weiter.

    Beste Grüße,
    Andreas Hofer

    Antworten
  • bei Hammerdeal.de habe ich trotz großem Einsatz bis heute noch kein Schnäppchen gemacht, dafür aber bei Zockbuy.de. Seit ein paar Tagen bin ich stolzer Besitzer eines 125 ccm Motorrollers, der 1985,- Euro Startpreis eingestellt war. Ich habe ihn für 863,10 Euro bekommen. Letzten Montag wurde er geliefert.

    Antworten
  • ich fand hammerdeal.de auch erst nicht schlecht, aber wenn man mal rechnet was alle User bezahlen! Geiler Verdienst für den Betreiber. Finde die Lösungen wie auf Zockbuy.de angeboten wird viel besser. Da gehen 90 % der Preisabfragen in das Produkt. Jeder kann entscheiden wann er kauft. Da ist nichts mit Glückspiel! Jeder kann selbst entscheiden, ob er den Artikel für den Preis in der Abfrage haben möchte oder nicht.
    Oder ob man in 2 Tagen oder in ein paar Stunden noch einmal den Preis abfragt. Und wenn man Glück hat, bekommt man den Artikel noch zum geringeren Preis. Auf dubli.com gibt es das auch, nur das diese 40 % nur von jeden Aufdecken Ihren Preis fallen lassen.

    Antworten
  • naja, es gibt schon eine art „strategie“. um einen porsche o.ä. zu ersteigern. mann müsste eben von 100-200 Euro alle aufeinander folgenden gebote abgeben (also alles gebote die dazwischen liegen im cent-bereich). dann würde man schlappe 10000(anz. mgl. gebote) mal 0.5 Euro (pro gebot) also 5000 Euro bezahlen und hätte somit für 5000 Euro einen nagelneuen porsche!

    na dann viel glück 🙂

    Antworten
  • Er gibt wahrscheinlich doch einen der den Artikel erhalten hat. Ich warte jetzt auch schon 5 Monate auf meinen Artikel bis jetzt vergebens. Auch der Kundenservice konnte (oder wollte) mir nicht wirklich weiterhelfen. Hätte ich das gewusst wie groß die Probleme sind mit Hammerdeal sind hätte ich es von Anfang an gelassen.

    Antworten
  • Ich habe meinen ersteigerten Artikel innerhalb von 2 1/2 Wochen bekommen. Das Paket kam aus Schweden.
    Bei Versandzeit steht ja 3 Wochen also ist alles im grünen Bereich.

    Antworten
  • Ich hatte auch schon mal Glück bei Hammerdeal (das dachte ich zumindest), denn mein ersteigerter Artikel ist nach über 4 Monaten immer noch nicht da. Nach mehrmaligen kontaktieren kamen immer nur Standard Emails zurück oder gar keine. Und was ich mir schon bei anrufen so alles für Geschichten anhören musste… Ich kann nur jeden davon abraten dort mit zu machen…erstmal braucht man unheimlich viel Glück überhaupt einen Artikel zu bekommen und dann weiß man nicht mal ob man den überhaupt bekommt. Aber eins noch…die Abbuchung der Gebotskosten ging natürlich schnell und ohne Probleme wie zu erwarten…

    Antworten
  • Hammerdeal ist Lotterie, denn man setzt auf Zahlen bzw. Zahlenbereiche. Man könnte Tausende von Euros verspielen, ohne etwas zu gewinnen. Nur schon um den Betrag von 1 Euro in 1 Cent-Schritten abzudecken müsste man 100 * 0.5 = 50 Euro zahlen. Um 100 Euro abzudecken sind es bereits 5000 Euro.

    Antworten
  • Da hat sich wohl ein kleiner Fehlerteufel eingeschlichen.
    Ich habe für den Fiat nicht 21,98 sondern 21,68 bezahlt.
    Dafür durfte ich mir dann auch noch extras für 2000,00 Euro aussuchen. Da war dann ein elektrisches Panoramaschiebedach und 16 Zoll Leichtmetallfelgen statt 15 Zoll drin.

    Antworten
  • Tja, wer den Nervenkitzel braucht und etwas Spielgeld übrig hat, warum nicht. Aber für mich ist das mehr Lotto als ein Online Auktionshaus und deshalb bleibe ich lieber bei den klassischen Onlineauktionen und zahle im Zweifel etwas mehr, bekomme dann aber auch etwas dafür.

    Antworten
  • Klingt stark nach viralem Marketing. Es gibt in Leipzig oder Weißenfels keinen Alexander B. Name von der Redaktion gelöscht

    Idee von Hammerdeal ist allerdings gut und die angebotenen Sachen zum Teil echt der Hammer.

    Antworten