Autor: D. Schuster

Das Wichtigste kurz zusammengefasst:

  • Direktbanken wie die ING (früher: ING-DiBa), DKB oder Comdirect werben mit kostenlosen Girokonten, mit denen an Geldautomaten gebührenfrei Geld abgehoben werden kann. Einige Sparkassen, Volksbanken und andere Filialbanken in Deutschland schränken die Bargeldversorgung mit Direktbank VISA-Karten aber ein oder sperren sie ganz, so dass keine Bargeldverfügung möglich ist.
  • Wir haben die uns gemeldeten Probleme direkt bei den betroffenen Banken überprüft. Auf einer Landkarte haben wir mehr als 200 gesperrte oder eingeschränkte Geldautomaten markiert. Weitere Meldungen fügen wir gerne hinzu.
  • Beachten Sie meine Tipps, um die Einschränkungen beim Geldabheben wirksam zu umgehen und zukünftig von einer besseren Bargeldverfügung zu profitieren.
Ganzen Artikel lesen

Mit klassischen Chartformationen den Markt schlagen: Das ist die Idee meines wikifolios „GH+ Premium Charting Strategy“, mit dem ich seit Anfang 2017 eine meiner Handelsstrategien am Kapitalmarkt umsetze. Inzwischen ist das wikifolio investierbar und zählte im Dezember 2017 sogar zu den Top 3 der neu investierbaren Portolios bei wikifolio.com. Anlass genug für einen Erfahrungsbericht zur Plattform wikifolio und eine Vorstellung des eigenen wikifolios.

Ganzen Artikel lesen

  • Nach EU-Verordnung dürfen seit Sommer 2017 keine Roaming-Gebühren mehr erhoben werden, d.h. keine Extra-Gebühren, wenn man im EU-Ausland mobil telefonieren oder surfen möchte.
  • Auch die reinen Datentarife der großen Mobilfunkanbieter kann man ab sofort ins Ausland mitnehmen, jedoch sind Ausnahmen zu beachten!
  • Eine günstige und sichere Alternative ist die eigene SIM-Karte für den Auslandseinsatz.
Ganzen Artikel lesen

Nach der Geburt eines Kindes gibt es in Deutschland zügig Post vom Finanzamt: Kaum geboren wird den stolzen Eltern der Neuankömmlinge eine Steuernummer mitgeteilt – mit lebenslanger Gültigkeit. In den ersten Lebensjahrzehnten bietet diese Nummer aber mehr Vorteile als Nachteile – clevere Eltern beginnen früh fürs Kind Geld anzusparen und nutzen die Steuernummer für einen großzügigen Steuerfreibetrag, den der Staat jungen Sparern einräumt. Wie es funktioniert und welche Sparprodukte sich wirklich lohnen, klärt unser Testbericht zu Sparprodukten für Kinder. Besonders im Fokus: Der CosmosDirekt Kindersparplan, Wüstenrot Bausparen für Kinder, Targobank JuniorKonto, das Tagesgeld- und Festgeld der ING Direktbank und VTB-Direkt sowie das Junior-Depot des Robo Advisors VisualVest für Kinder.

Ganzen Artikel lesen