Schlagwort: ginmon

© ultramarine / 123rf.com

Verkehrte Welt: Statt zum Inflationsausgleich Zinsen auf Erspartes zu bezahlen, kassieren viele Banken inzwischen auch bei Privatkunden Strafgebühren für Bankeinlagen zum Beispiel auf dem Girokonto oder Sparbuch. Damit hat die anhaltende Niedrigzinspolitik der Zentralbanken die Geldbörsen der Deutschen endgültig erreicht. Wer clever gegensteuert, kann die Minuszinsen aber einfach minimieren oder sogar ganz umgehen. Hier zeigen wir die große Übersicht zu den Negativzinsen deutscher Banken und geben 8 wertvolle Tipps, die zuverlässige Abhilfe schaffen gegen Verwahrentgelte.

Update UPDATE Update
*
11. Mai 2022
Das Ende der Strafzinsen naht: Erste Banken schaffen die Minuszinsen wieder ab Die ersten Banken reagieren auf die Zinserhöhungen der Zentralbanken. Zwar lassen Zinsen auf Einlagen noch auf sich warten, zumindest die Strafzinsen fallen aber bei einigen Banken wieder weg. So teilte die ING Bank jetzt in einer Pressemitteilung mit, zum 01.07.22 den Freibetrag für Guthaben auf Tagesgeld- und Girokonto von 50.000 auf 500.000 Euro zu erhöhen. Damit entfallen Strafzinsen für die meisten Kunden der Bank. Weitere Banken ziehen bereits nach, unten im Bericht findest du die aktualisierte Liste.
Ganzen Artikel lesen
© Pannawat Muangmoon / 123rf.com

Update UPDATE Update
*
2. April 2022
ginmon Logo - GeldanlageGegen die Geldentwertung durch Inflation: Neues Sparkonto bei Ginmon Mit einem neuen Sparkonto bietet Ginmon jetzt eine Möglichkeit, Geld schwankungsarm mit einer Zielrendite von 2,68% p.a. nach Kosten anzulegen. Das Sparkonto wird automatisch steueroptimiert und ist ohne Mindestlaufzeit verfügbar. Hier finden sich alle Details direkt bei Ginmon.de.

Kurzzusammenfassung unseres Testberichts mit authentischen Erfahrungen:

  • Der von der BaFin nach §32 KWG regulierte Vermögensverwalter Ginmon * bietet seit 2014 Privatanlegern die Möglichkeit zur automatisierten Geldanlage in 10 passive ETF-Anlagestrategien. Die unabhängig vom Anlagevolumen erhobenene All-in-Servicegebühr von 0,75% p.a. beinhaltet sämtliche Kosten inklusive z.B. Depotführung, ETF-Auswahl, Überwachung des Portfolios und Rebalancing sowie Steueroptimierung. Eine Mindestanlagesumme wird aktuell bei Neukunden nicht gefordert, die bei Kontoeröffnung einen Sparplan mit mindestens 50 Euro Sparrate einrichten. Seit März 2021 sind auch 10 nachhaltige Anlagestrategien verfügbar.
  • Unser Autor schildert im Dontox.de Testbericht seine Erfahrungen mit Kontoeröffnung, Auswahl einer Anlagestrategie, Service und Performance seiner Geldanlage im Echtgeld-Depot. Die Kontoeröffnung, Service und die einfache Gebührenstruktur werden positiv bewertet; die Auswahl der Asset-Klassen durch den Robo Advisor und weitere Details werden einer kritischen Würdigung unterzogen.
  • Nach dem persönlichen Erfahrungsbericht werden Details zum Robo Advisor ausführlich dargestellt mit besonderem Fokus auf die Technologie, Aspekte der Sicherheit, Service und Support sowie einen Performance-Vergleich unter Berücksichtigung der Auswirkungen des Corona-Börsenjahres 2020.

Mit dem Angebot einer finanzwissenschaftlich fundierten, transparenten und voll automatisierten Geldanlage zu niedrigen Kosten ist Ginmon in Deutschland seit dem Start im Jahr 2014 zum größten unabhängigen Robo Advisor angewachsen. Aktuell ca. 250 Millionen Euro Kundenvermögen verwaltet der von der BaFin nach §32 KWG regulierte Vermögensverwalter aktuell. Nun kann sich die automatisierte ETF-Vermögensverwaltung auch in meinem eigenen Test mit Echtgeld bewähren. Hier schildere ich meine Erfahrungen mit meinem Ginmon Echtgeld-Depot und zeige im Testbericht, wie genau die automatisierte Geldanlage funktioniert und aufgrund welcher Eigenschaften und Alleinstellungsmerkmale ich gerade diesem digitalen Anlagehelfer eigenes Kapital anvertraut habe. Auch bei diesem Test gilt die Losung: Mach mehr aus meinem Geld, Robo Advisor!

Ganzen Artikel lesen
© Olivier Le Moal - fotolia.de

Robo Advisor zur digitalen Vermögensverwalter und automatisierten Geldanlage haben in den letzten Jahren weltweit an Bedeutung gewonnen. Die Angebote versprechen eine einfache Art des Vermögensaufbaus mit optimierter Risikosteuerung und attraktiven Renditeaussichten. Hier im Robo Advisor Vergleich zeigen wir, warum sich diese Geldanlage lohnen kann, wie die Robos im Performance-Vergleich abschneiden und wie Interessenten den passenden Anbieter finden.

Ganzen Artikel lesen
Bildquelle: propvest.de

Jetzt nehmen sich Robo Advisor auch den Immobiliensektor vor: Wer als Privatanleger eigenes Geld in Bestandsimmobilien anlegen lassen möchte, kann bei PROPVEST * ab 25 Euro Sparrate einen automatisierten Immobilien-Sparplan eröffnen. Seit dem Start im Juli 2021 ist die digitale Plattform der auf Darlehensvermittlung spezialisierten Exporo Gruppe online. Einfachheit und eine stabile Renditeerwartung von über 4% p.a. durch Geldanlage in Immobilien werden als Ziele für Anleger ausgegeben. Wo genau sich im Konzept überhaupt der Robo Advice Ansatz findet, untersucht unser Autor hier mit einer kritischen Analyse. Zudem startet er selbst seinen Test der Plattform mit echtem Geldeinsatz.

Ganzen Artikel lesen