Schlagwort: top

Gute kostenlose Kreditkarten gibt es wenige – welche ist die beste im Vergleich? Die Barclaycard VISA ist mein persönlicher Favorit: eine dauerhaft beitragsfreie Kreditkarte, mit der ich jetzt sogar weltweit an Geldautomaten gebührenfrei Geld abheben kann. Aber es ist auch Vorsicht geboten: Wer sich auf das Kreditkarten-Angebot der Barclays einlässt und nicht aufpasst, kann schnell in die Kostenfalle treten. Mein Test der Barclaycard VISA zeigt Vorteile und Schwächen und weist auch auf mögliche Alternativen hin.

Ganzen Artikel lesen

Gebührenfreie ETF Sparpläne bieten auch 2020 einige Depotbanken. Nur die Direktbank ING ist bei ETF-Sparplänen unverhältnismäßig teuer. Erst seit September 2019 gibt es hier überhaupt wenige gebührenfreie ETF-Sparpläne. Wer mit einem gebührenfreien ETF Sparplan Vermögen bilden will, findet oft bei der Konkurrenz ein besseres Angebot. Hier ist mein Vergleich mit den Favoriten bei ETF Sparplänen.

Ganzen Artikel lesen

  • Prepaid Kreditkarten sind eine Möglichkeit, auch trotz SCHUFA-Eintrag, ohne Bonitätsprüfung und Gehaltsnachweis einfach und schnell an eine Kreditkarte zu kommen. Für Zahlungsvorgänge mit Prepaid Kreditkarte kann das vorher auf die Karte geladenes Guthaben verwendet werden.
  • Kreditkarten auf Prepaid Basis schützen vor hohen Kreditkarten Zinsen und bieten eine sehr gute Kostenkontrolle. Als Gegenleistung fällt eine jährliche Gebühr für die Karte an sowie weitere Gebühren für die Bargeldversorgung.
  • Unser Autor empfiehlt Prepaid Kreditkarten auch als Ergänzung zu herkömmlichen Kreditkarten. Der Vergleich zeigt die besten Prepaid Kreditkarten 2020 und warnt bei einem Angebot auch vor zu hohen Kosten.

Kreditkarten sind kaum noch aus dem Leben wegzudenken: Egal, ob man im Internet einfach und bequem bezahlen oder im Inland und Ausland Geld abheben will – mit Kreditkarte geht alles. Nur kommt nicht jeder einfach so an eine Kreditkarte. Anbieter von Prepaid Kreditkarten ohne Schufa-Auskunft, Einkommensnachweis und Bonitätsprüfung haben hier eine Lösung parat. Wir haben die aus unserer Sicht besten Prepaid Kreditkarten, die derzeit am Markt sind, ausgewählt und die Konditionen verglichen. Hier gibt es unsere TOP 4. der Karten. So schneiden sie ab:

Ganzen Artikel lesen

Robo Advisor sind digitale Vermögensverwalter, deren Beliebtheit weltweit ständig zunimmt. Die Angebote versprechen eine einfache Art des Vermögensaufbaus mit optimierter Risikosteuerung und attraktiven Renditeaussichten. Hier im Robo Advisor Vergleich zeige ich, warum sich diese Geldanlage lohnen kann, wie die Robos im Performance-Vergleich abschneiden und wie Neueinsteiger den passenden Anbieter finden.

Ganzen Artikel lesen

In meinem Sommerurlaub soll es dieses Jahr in den Süden Europas gehen. Schon jetzt habe ich mich nach der richtigen Kreditkarte umgesehen, die auch auf Reisen in Länder ohne EURO-Währung gute Dienste leistet. An meiner aktuellen Karte stört mich neben den Fremdwährungsgebühren vor allem auch die Jahresgebühr von 50 Euro, so dass ich auf der Suche nach einer günstigeren Alternative bin. Genauer angesehen habe ich mir jetzt das Angebot der TF Bank: Hier gibt es eine echte Mastercard Gold ohne Jahresgebühr. Fremdwährungsgebühren gibt es nicht, sogar Reiseversicherungen sind inklusive. Darf diese Karte also mit ins Reisegepäck? Hier ist mein Testbericht, der Stärken und mögliche Schwächen zeigt.

Ganzen Artikel lesen

Zum 50. Gründungsjubiläum gönnt die Hanseatic Bank aus Hamburg ihrer von der Jahresgebühr befreiten GenialCard Kreditkarte ein Upgrade. Profitieren von den verbesserten Konditionen können Neukunden, die eine kostenlose echte VISA Kreditkarte – schwarz und hochgeprägt – suchen. Wie aber schneidet die Kreditkarte im Vergleich überhaupt ab? Ich habe die Karte genau unter die Lupe genommen und zeige hier im Testbericht auch, worauf bei den Leistungen zu achten ist.

Ganzen Artikel lesen

In Deutschland traut man dem Robo Advisor als digitalem Helfer in der Geldanlage noch nicht richtig. So war Anfang September in der WirtschaftsWoche zu lesen, dass die digitalen Anlagehelfer bisher hinter den Erwartungen zurückbleiben. Das lässt aufhorchen: Selbst bin ich bisher mit meiner eigenen Geldanlage bei einem Robo Advisor ganz zufrieden, auch beim Komfort und der bisher erzielten Performance meiner Anlage. Als kostengünstige, aussichtsreiche und weniger komplizierte Alternative zum Robo Advisor für Skeptiker kommen aber auch gemanagte ETF-Portfolios in Frage – auch als Einstieg in die digitale Vermögensverwaltung. Wo die Unterschiede liegen, welche möglichen Stärken diese Geldanlage zu bieten hat und wie sie im Performance-Vergleich abschneidet, zeige ich hier im Testbericht zu den WeltInvest ETF-Portfolios.

Ganzen Artikel lesen

An den Börsen ging es gerade zum Jahresabschluss 2018 wieder heiß her – Tendenz: die Kurse fielen stark, Tendenz stark Richtung Süden. Ich habe die Flaute genutzt, um quirion eine Chance zu geben: ein Depot bei diesem Robo Advisor eröffnet und das erste Investment in Höhe von 5.000 Euro eingezahlt. Ich bin gespannt, ob mich der gerne mit seinem Testsieg bei Stiftung Warentest werbende digitale Vermögensverwalter jetzt auch im eigenen Test mit Echtgeld überzeugen kann. Hier sind meine erste Erfahrungen mit dem Robo Advisor und der laufend aktualisierte Performance-Check meines neuen Depots.

Ganzen Artikel lesen