ING Bank: Wie löse ich eigentlich einen Scheck ein, wenn meine Bank keine Filiale hat?


Wie löst man eigentlich einen Scheck bei einer Bank ein, die gar keine Filiale vor Ort hat? Gute Frage, hier die Antwort. Bei der ING (früher: ING-DiBa) wird dieses Problem gut gelöst: Man schickt den Scheck einfach per Post ein und bekommt die Gutschrift dann aufs Konto. Ein Erfahrungsbericht und weitere Tipps, um das Girokonto der ING zu verbessern.

ING Bank Logo: Depot, Girokonto, Tagesgeld

Um bei der ING einen Verrechnungsscheck auf das Girokonto einzulösen, muss man auf der Vorderseite des Schecks oben rechts die Kontonummer seines Girokontos eintragen und das ganze dann „formlos“ an die ING Zentrale in Frankfurt schicken. Die Einlösung von Inlandschecks ist bei der ING Direktbank gebührenfrei.

Achtung: Die ING bietet nur noch die Einlösung von inländischen Schecks an, Schecks aus dem Ausland kann man nicht mehr einlösen. Andere Direktbanken wie die DKB bieten Kunden des kostenlosen Girokontos auch weiterhin die Einlösung von Auslandschecks ein.

Wer einen Inlandscheck bei der ING kostenlos einlösen möchte, schickt ihn unter Angabe der Girokonto-Nummer an diese Postadresse der ING:

ING-DiBa AG
60628 Frankfurt

Ich habe am 27. Februar die Probe aufs Exempel gemacht und einen Scheck zur Verrechnung an die ING geschickt. Ich war gespannt, wie lange die Einlösung dauern würde. Erstaunt war ich, dass bereits zwei Tage später – am 29.02. – der Scheck korrekt auf meinem Konto verbucht war. Gebühren wurden dafür nicht berrechnet.

Das ging ja einfach. Noch einfacher geht es nur, wenn meine Bank eine Filiale hat – dann spare ich mir das Porto und ein Gang in die Filiale genügt. Aber aus meiner Sicht hat das kostenlose Girokonto der ING so viele Vorteile gegenüber herkömmlichen Bankkonten, dass ich den Weg zum Briefkasten für die Scheckeinreichung gerne in Kauf nehme …

ING Girokonto optimieren und erweitern: Das sind meine Tipps

Das ING Girokonto (früher: ING-DiBa Girokonto) bietet wirklich viel für ein gebührenfreies Bankkonto. Seit über 10 Jahren habe ich das Konto nun schon bei dieser Direktbank – und bin immer noch zufrieden. Ich sehe keinen akuten Anlass, zu einer anderen Bank zu wechseln.

Trotzdem gibt es ein paar Nachteile des Kontos. Ich habe aber Tricks und Alternativen gefunden, um diese Nachteile gut zu umgehen. Hier veröffentliche ich gerne für alle, die wie ich ihr ING Girokonto optimieren wollen, die besten Tipps für 2019.


Direkt zu den Tipps zur Verbesserung und Erweiterung des ING Girokontos

Tipp 1: Bargeldversorgung verbessern: keine gesperrten Geldautomaten mehr
Mein Tipp: Die kostenloses Smartphone-Konto N26 mit Mastercard

Tipp 2: kostenlos Geld abheben weltweit und weitere Vorteile mit zusätzlicher gebührenfreier Kreditkarte
Mein Tipp: Das gebührenfreie Hanseatic Bank VISA-Karte beantragen

Tipp 3: bessere Zinsen auf Tagesgeld und Festgeld kassieren
Mein Tipp: Das Tagesgeld und Festgeld bei Weltsparen anlegen

Tipp 4: Gebührenfrei Geld in ETFs anlegen
Mein Tipp: Das kostenloses Consorsbank Depot mit gebührenfreien ETF-Sparplänen + 25 Prämie für den 1. ETF Sparplan


Tipp 1: Bargeldversorgung beim ING Girokonto verbessern mit Smartphone-Girokonto

Zwar wirbt die ING mit kostenlosem Geldabheben an den VISA-Geldautomaten. Im Praxiseinsatz zeigen sich aber Lücken: Immer wieder wird meine VISA-Karte abgewiesen oder ich kann nur über kleinere Summen verfügen. Außerdem gilt eine Mindestsumme beim Geldabheben an Geldautomaten in Höhe von 50 Euro und die Kreditkarte ist in Wirklichkeit seit September 2019 auch nur noch eine Debitkarte, deren Umsätze direkt mit dem Girokonto verrechnet werden.

Nicht nur mir geht es so, auch viele anderen berichten von Problemen beim Geldabheben mit Direktbank-Kreditkarten.

ING-DiBa Kreditkarte: Gebührenfrei Geld abheben ab 50 Euro

Ich wollte mich damit nicht abfinden – eine zuverlässige Bargeldversorgung ist mir sehr wichtig. Gebühren bezahlen möchte ich dafür aber nicht extra. Deshalb habe ich mir zunächst als Ergänzung das kostenlose Smartphone-Konto der 1822direkt-Bank geholt. Inzwischen bin ich aber auf die Banking-App von N26 umgestiegen. Auch hier gibt es im Standard-Modell keine Kontoführungsgebühr, unabhängig vom Zahlungseingang.

Wie hilft mir nun das N26 Konto die Bargeldversorgung zu verbessern, vor allem, wenn meine VISA-Karte der ING nicht funktioniert?

  • Variante 1: Geld abheben mit N26 Mastercard – Das Smartphone-Konto ist immer mit einer gebührenfreien Mastercard Debitkarte ausgestattet. Wenn die VISA von ING klemmt, zücke ich am Geldautomaten erstmal diese Mastercard. Dreimal Geld abheben pro Monat an allen Geldautomaten mit Mastercard-Logo ist hier inklusive. Wer das Konto als Hauptkonto führt, kann sogar fünfmal pro Monat gebührenfrei Geld ziehen. Das gilt übrigens im Gegensatz zur ING auch für Kleinbeträge: Ich konnte also auch schon problemlos nur 10 oder 20 Euro am Bankautomaten abheben und muss mich an keinen Mindestbetrag von 50 Euro halten. Wer häufiger als im Kontingent vorgesehen Geld abheben will, zahlt allerdings auch bei N26 für jede weitere Abhebung 2 Euro Gebühren laut Preisliste.
  • Variante 2: Geld abheben an der Kasse – Auch mit dem ING Girokonto kann man zwar an vielen Supermarktkassen gebührenfrei Geld abheben – es gibt aber eine Einschränkung: Man muss auch für einen Mindestbetrag im Laden einkaufen. Ich kann also nicht direkt zur Kasse gehen und Geld abheben. Bei N26 funktioniert das schon: Ich generiere einen Barcode mit dem gewünschten Betrag auf dem Smartphone, zeige ihn an der Kasse und erhalte dann direkt den gewünschten Auszahlungsbetrag. Das funktioniert prima – ich habe es schon mehrfach z.B. beim DM Drogeriemarkt ausprobiert. Gebühren fallen hierfür nicht an. Sogar Geld einzahlen kann ich auf diese Weise direkt an der Kasse der kooperierenden Geschäfte.

Für mich ist das ergänzende Smartphone-Konto von N26 eine sehr gute Lösung, um Probleme beim Geldabheben am Automaten zu umgehen: Wenn es mit der VISA Karte meiner Direktbank nicht funktioniert oder ich weniger als den geforderten Mindestbetrag abheben möchte, kann ich mit der Mastercard von N26 am Geldautomaten Geld beziehen. Alternativ gehe ich zum nächsten Supermarkt oder Drogeriemarkt, der in der N26 App angezeigt wird, und hebe hier direkt an der Kasse den gewünschten Betrag ab.

Zusätzliche Vorteile bietet mein Smartphone-Konto übrigens auch: Einnahmen können über Spaces gut sortiert werden. Außerdem sind Google Pay und Apple Pay als Zahlmethoden schon dabei. Wer noch mehr Leistung möchte, kann in den Premium-Varianten von N26 zusätzlich auch Versicherungen und weitere Vorteile erhalten.

In der Basis-Version bleibt das N26 Konto aber immer gebührenfrei, unabhängig vom monatlichen Geldeingang. Sofort online beantragen können Sie es mit wenigen Klicks sicher hier direkt bei N26. Dabei am besten auch gleich die App installieren, so dass man gleich loslegen kann.


Tipp 2: Weltweit gebührenfrei Geld abheben mit zusätzlicher Kreditkarte

Noch ein Nachteil des ING Girokontos lauert im Detail: Mit der VISA-Karte kann nur europaweit gebührenfrei Geld abgehoben werden, nicht aber weltweit. Wer viel unterwegs ist, sollte deshalb darüber nachdenken, ob sich für den weltweiten Einsatz eine weitere Kreditkarte lohnt. Weiterer Nachteil: Geldabheben ist erst ab einer Mindestsumme von 50 Euro möglich! Wer weniger Geld abheben möchte, wird am Geldautomaten erst gar nicht bedient.

Außerdem hat ING die Kreditkarten des Girokontos zum 14.09.2019 auf reine Debitkarten umgestellt. Das heißt, dass Umsätze über die Kreditkarte dann sofort mit dem Konto verrechnet werden. Das hat auch Nachteile, z.B. bei der Buchung eines Mietwagens oder Hotelbuchungen mit Kaution. Die meisten Mietwagen-Vermieter akzeptieren nur echte Kreditkarten! Deshalb ist es jetzt doppelt empfehlenswert, sich neben der ING VISA Card eine weitere echte Kreditkarte zu holen.

Ich empfehle deshalb als Erweiterung eine zusätzliche Kreditkarte. Meine Tipps hier sind:

Hanseatic Bank Genialcard VISA

Die Hanseatic Bank bietet ihre GenialCard für Neukunden aktuell zu verbesserten Konditionen an. Das Angebot umfasst eine gebührenfreie VISA-Karte ohne Jahresgebühr mit weltweit kostenfreier Geldabhebung am Geldautomaten ohne Mindestbetrag. Auch Fremdwährungsgebühren werden jetzt nicht mehr berechnet, z.B. für Einkäufe im Ausland. Weitere Highlights der Karte: Rückzahlung zu 100% per Lastschrift vom bestehenden Konto ist möglich (also z.B. auch problemlos vom bestehenden ING Girokonto), Apple Pay ist verfügbar, sofortiger Verfügungsrahmen von bis zu 2.500 Euro, drei Monate keine Zinsen auf Umsätze. Von Focus Money wurde das Angebot im Oktober 2019 als „Beste Kreditkarte ohne Jahresgebühr“ ausgezeichnet. Direkt online beantragen können Sie die gebührenfreie Kreditkarte hier direkt bei der Hanseatic Bank.

Wer neben VISA auch noch eine American Express Kreditkarte sucht, ist aus meiner Sicht gut mit der dauerhaft gebührenfreien Payback American Express Kreditkarte beraten. Mit dieser Karte sammelt man nicht nur bei jeder Zahlung automatisch Payback-Punkte, sondern profitiert auch von vielen weiteren Vorteilen wie z.B. einem verlängerten Rückgaberecht auf Produkte, die mit der Karte gezahlt wurden. Aktuell erhalten Neukunden die Karte hier mit einem zusätzlichen Bonus.


Tipp 3: Bessere Zinsen aufs Tagesgeld mit Weltsparen

Weltsparen by Raisin - Logo

Bei Eröffnungs eines Girokontos bekommt man bei der ING zusätzlich auch ein Tagesgeldkonto. Lange Zeit waren hier die Konditionen wirklich gut, auch im Vergleich mit anderen Anbietern. Jetzt aber sind die Zinsen so tief gesunken, dass ich mir Alternativen gesucht habe.

Wer also Geld anlegen möchte und eine Alternative zu den mickrigen Zinsen der ING sucht, sollte sein Tagesgeld bei einer anderen Bank anlegen. Ich setze hier inzwischen auf Weltsparen, die deutschen Sparern im großen Stil Zugang zu den Tagesgeld- und Festgeldangeboten ausländischer Banken bieten. So sind aktuell beim Festgeld Zinsen von bis zu 2% p.a. möglich, für kurzfristige Anlagen sind Zinsen von bis zu 0,65% p.a. möglich. Zum Vergleich: Bei der ING liegt der variable Zinssatz im Tagesgeldkonto „Extra-Konto“ aktuell bei 0,01% p.a.!

Deshalb lohnt es sich, kurzfristige Geldanlagen oder auch Festgeld mit längerfristigem Horizont besser bei einer anderen Bank anzulegen. Zusätzlich kassieren Neukunden bei Weltsparen aktuell einen Neukunden-Bonus von bis zu 100 Euro auf dieser Aktionsseite.


Tipp 4: Geld anlegen im gebührenfreien ETF Sparplan

Neben dem kostenlosen Girokonto bietet die ING auch ein gebührenfreies Depot für meine Wertpapiere an. Sogar ohne regelmäßige Aktivität ist dieses Depot kostenlos – das ist schon mal besser als bei vielen Konkurrenten, die z.B. eine Order im Quartal voraussetzen und ansonsten Depotführungsgebühren erheben.

Nur beim Angebot der ETF-Sparpläne hinkte die ING Bank lange hinterher: Wer durch einen ETF Sparplan Vermögen aufbauen oder Geld für eine Zusatzrente anlegen will, bezahlte im Depot der ING relativ hohe Gebühren für jede Ausführung eines Sparplans. Erst im Oktober 2019 wurde das Angebot wesentlich verbessert: Endlich können auch viele ETFs gebührenfrei bespart werden. Wer einen ETF außerhalb der Aktion besparen möchte, bezahlt aber immer noch teure 1,75% Gebühren pro Sparrate.

Wer Geld in ETFs ansparen möchte, findet bei einem anderen Broker ein besseres Angebot. Ich habe mir selber dafür ein Depot bei einer anderen Online-Bank eröffnet. Mein favorisierter Broker bietet viele gebührenfreie Wertpapiersparpläne an: Ich bezahle also keine Gebühren für die Sparplanausführung.

Das rechnet sich schnell. Wer z.B. für 100 Euro monatlich im ING-Depot Geld in einen ETF-Sparplan einzahlt, der nicht bei der aktuellen Aktion dabei ist, zahlt dafür ganze 21 Euro Gebühren pro Jahr an Gebühren. Bei höheren Summen steigt die Gebühr noch weiter, da die Gebühr immer prozentual zur Sparsumme berechnet wird. Gerade bei längerfristigen Sparplänen kommt da eine hohe Summe an Kosten zusammen, die ich mir durch einen gebührenfreien Sparplan bei der Konkurrenz gut sparen kann.

In einem eigenen Artikel stelle ich die besten ETF Sparpläne im Vergleich vor. Vorab gerne schon meine Favoriten: Consorsbank mit über 400 Sparplänen, davon über 250 gebührenfreie ETF-Sparpläne. Zusätzlich gibt es 20 Euro Prämie für die Einrichtung des ersten Sparplans. Zweite Empfehlung: Das comdirect Wertpapierdepot mit aktuell 170 gebührenfreien Sparplänen auf ETFs.

Dazu passend:

Schreibe einen Kommentar

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht. Benötigte Felder sind markiert. *

3 Kommentare zu “ING Bank: Wie löse ich eigentlich einen Scheck ein, wenn meine Bank keine Filiale hat?

  • Habe einen Scheck in GBP bei der DiBa zur Gutschrift in Euro eingerecht. Nach einer Woche kam der Scheck zurück. Bin stinke sauer.
    Angeblich hat die Diba keine Möglichkeiten den Scheck einzulösen.

    Antworten
  • Heute: Mindestgebühr bei Einlösung eines Auslandsschecks 5 Euro + näher unbestimmte „Fremdspesen“.

    Antworten
  • Ich habe erst neulich aufgrund der Artikel hier ein Konto bei der ING-Diba eröffnet. Da ich ein Extra Konto bereits besaß ging das per PIN fast per Mausklick. Am nächsten Tag die Bestätigung und zwei Tage später die beiden Karten. Daraufhin habe ich Geld aufs Konto überwiesen so habe ich aktuell 25 EUR Startguthaben bekommen. Das ging alles so schnell, dass ich es noch gar nicht glauben kann.

    Gut finde ich: Ich kann an nahezu jedem Automaten kostenlos abheben (auch an der der Sparkassen).
    Und ich bekomme ab 20 EUR, die ich mit VISA zahle pauschal 50 Cent gutgeschrieben. Das machen bei mir im Monat mind. 4-5 EUR, somit jährlich 48-60 EUR. Zudem ist alles andere kostenlos. Wer braucht da noch Guthabenzinsen. Für die habe ich mein altes Extrakonto, wo die Überweisung darauf keine Sekunde dauert und auch wieder zurück ist es sofort verfügbar (weil Bankintern). Was will man noch mehr?

    Schecks habe ich noch nicht probiert, aber die Hotline musste ich schon nutzen, weil Dibakey verschlampt. Sehr geduldig und nett und vor allem nur 6 Cent pro Anruf. So muss eine Direktbank funktionieren!

    Antworten